SOS Lektionen: Aktive Begleitung von Kindern und Lehrkräften im Unterricht
➪ Für punktuelle Entlastung und mehr Ruhe

Vor Ort in der Klasse

 

«Kinder lernen am besten, wenn sie ihren Lehrer mögen und sie denken, dass ihr Lehrer sie mag.»

Gordon Neufeld

 

Die Vorgehensweise beim aktiven Begleiten:

Schwierige Unterrichtssituationen können Lehrpersonen an ihre Grenzen bringen. Oft können die Dinge, die eigentlich gut laufen, nicht mehr wahrgenommen werden. Dann ist es hilfreich, von aussen eine neutrale Sicht auf die Situation und eine konkrete Entlastung in der Klasse zu bekommen. Meine Erfahrung zeigt, dass sich dadurch sowohl Lehrkräfte als auch SchülerInnen wieder besser entspannen können.

Im Gespräch mit den Lehrkräften finden wir heraus, was grundsätzlich schon gut läuft und welche Schwierigkeiten das Klassenklima beeinflussen. Die Lösungswege sind individuell auf die Kinder abgestimmt und sollen die Lehrkraft entlasten. Mein Begleiten kann sowohl in der Klasse, in der Gruppe, als auch in Einzelarbeit mit dem Kind sein.

Mir ist es wichtig, zu den Kindern zuerst eine gute Bindung aufzubauen. Dann schauen wir an, welche Verhaltensmuster und Entwicklungsdefizite sich zeigen und was es braucht, damit es für alle Beteiligten ruhiger, friedlicher und entspannter wird.

Ebenso wichtig ist mir die Zusammenarbeit und der Austausch mit den Lehrkräften.

SOS Lektionen können durch die Schulleitung beim Schulinspektorat beantragt werden.

 

 

 

Das Ziel

  • Situationsbezogene Entlastung und Unterstützung der Lehrkräfte
  • Finden und Erproben von individuell umsetzbaren Möglichkeiten zur Besserung der Situation; für Kinder und Lehrkräfte
  • Mehr Ruhe und Zufriedenheit im Klassenbetrieb

 

 

Tarife:

Besoldung nach kantonalen Richtlinien

 

 

Habe ich Dein Interesse geweckt? Ich freue mich sehr auf Deine Kontaktaufnahme.